Hilfe! Ich-erhalte-keine-Spams

Es war schon richtig peinlich: Ich bekam bisher keine oder fast keine Spam-Mails. Das ist so, als wäre ich nicht-existent in der Welt da draußen. Ich traute mich nicht mal, mit anderen darüber zu sprechen, war kurz vor der Gründung der Ich-erhalte-keine-Spams-Selbsthilfegruppe. Ich wollte schon jemanden beauftragen: Bitte schick mir ein paar Spam-Mails! (Ging früher, im vorigen Jahrtausend, ja auch mit den Handy-Anrufen.)

Seit ich aber anfange mich im Internet breit zu machen, gehöre ich endlich auch dazu. Endlich bekomme ich auch Mails mit diffizilen Textinhalten, mit denen mir unbekannte Frauen helfen wollen, im Bett nicht zu früh zu kommen. (Oder: nicht zu früh ins Bett zu kommen?) Endlich weiß ich, was andere meinen, wenn sie sich jeden Morgen erst einmal durch Berge unerwünschter Mails arbeiten müssen. Endlich bin ich einer von allen anderen. Ich hatte heute morgen zwei (2!) Spam-Mails!

Anbei ein Auszug meiner bisherigen öffentlichen Aufrtitte:
Follow KayHuettner on Twitter 

Bei Twitter folge ich einer Person (und bin damit ganz vorne). Bei digg.com und mister-wong.de finde ich im Moment keine Buttons zum Verlinken auf meine Favoriten. Facebook habe ich noch nicht verstanden. Mein Google-Account macht etwas, ich weiß noch nicht so recht, was. Paypal hat ungefähr zwei Wochen gedauert bis alles funktionierte, jetzt weiß ich nicht, was ich damit kaufen soll.

Also, wer gerne meiner Selbsthilfegruppe: Hilfe! Ich-erhalte-keine-Spams beitreten möchte, melde sich. Ich kann vielleicht ein bißchen helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.