Suchen und Finden

„Hallo Hans, alles fit?“
„Ich esse gerade Knäckebrot, wenn ihr das meint.“
„Nein, Hans, das meinten wir nicht, aber ist nicht schlimm. Hast du uns vielleicht etwas mitzuteilen?“
„Knäckebrot krümelt und ist trocken im Mund.“
„Danke, Hans. Aber einen Sinnspruch hatten wir uns eigentlich anders vorgestellt. So etwas mit Tiefgang und Seele und so. Du weißt schon.“
„Ich sage nichts.“
„Komm schon, bitte.“
Die erste Hälfte unseres Lebens suchen wir, die zweite Hälfte versuchen wir das Gefundene zu verstehen.
„Meine Güte Hans, give me five, jippee yeah! Wahnsinn, wie du das immer wieder schaffst.“

……………

Und ein witziges Video, gefunden bei Stefan Niggemeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.