Bestenliste, rein subjektiv

Das beste jemals von mir gelesene Buch
„Hundert Jahre Einsamkeit“ von Gabriel Garcia Marquez.

Das dickste jemals von mir gelesene Buch
Die ersten drei Bände von „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ von Goethe. Nein. Ein Scherz. Die sind von, äh, diesem Mann da. Der aus, äh, na, ok. Fontane. Theodor Fontane.
„Mann ohne Eigenschaften“ von Robert Musil. Zusammenfassung des Inhalts unmöglich.

Das humorvollste Buch
Mark Twain, „Bummel durch Europa“ und „Die Arglosen im Ausland“.
Fast alle Bücher von Douglas Adams, besonders „Per Anhalter durch die Galaxis“. Der Film dazu war absolut und unaussprechlich schlecht. Die Fernsehserie (ist schon eine Weile her) war dagegen super lustig.

Der humorvollste Satz in einem Buch
„Steck dein Kopf in ein Schwein.“, aus dem erwähnten „Per Anhalter durch die Galaxis“. Ebenfalls von Douglas Adams stammen die Namen „Slartibartfass“ (Erfinder von Norwegen) und „Wobagger, der unglaublich Verlängerte“ (Unsterblicher). Wobagger reist aus Langeweile durch die Galaxis, landet auf jedem Planeten, den er finden kann, und beleidigt die anwesenden Bewohner.

Beste CD
Immer die zuletzt gekaufte und am meisten gehörte.

Beste Currywurst in Hamburg
Mö-Grill in der Innenstadt.

Unfreundlichste Art von Service
Ich stehe am Tresen einer Physiopraxis und versuche mit der Dame hinter dem Tresen Termine und Inhalte der Behandlung abzuklären. Mitten im Satz klingelt das Telefon. Die Dame nimmt sofort den Hörer ab und redet mit dem mir unbekannten Anrufer als ob ich Luft wäre. Ich stehe fünf Minuten und warte auf das Ende des Telefonats. Leider war mir nicht schlecht, sonst hätte ich mich über den Tresen erbrochen.

Superfreundlichste Art, einen Laden oder ein Restaurant zu betreten
„Hallo.“ Es geht auch: „Guten Morgen.“ oder „Guten Tag.“

Superunfreundlichste Art, einen Laden oder ein Restaurant zu betreten
Nicht grüßen und sofort nach dem Klo fragen (nicht nach dem WC, nach dem Klo!)

Beste Art, eine Beziehung (jedweder Art) zu beenden
Keine.

Perfektestes Essen
Fischstäbchen. Unglaublich sich wiederholende perfekte Form. Unglaublicher, immer wieder identischer Geschmack.

Beste Operationsnarbe
Blinddarm.

Lieblingsohnmacht
Narkose vor und nach einer Leistenbruch-OP.

Überflüssigste Krankheit
Erkältung, Reizung der Achillessehne, Besserwisserei.

Bestes Gefühl
Der Schauer der Sentimentalität beim Gucken aller Teile vom „Immenhof“: Die Mädels vom Immenhof, Hochzeit auf Immenhof, Ferien auf dem Immenhof.

Größte Fehleinschätzung
Der Gedanke, ein guter Mensch zu sein.

Schlimmstes Gefühl
Der Alptraum, eine Treppe herunterzuspringen: Während des Sprung stelle ich fest, dass ich mich völlig in der Höhe verschätzt habe.

Folgenlosestes Gespräch
Unterhaltung mit einem Goldfisch.

Schönste Phobie
Die Angst vor krummen Strichen auf geraden Flächen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.