Nashorn und andere Gedichte

Nashorn
Das Panzernashorn „Pater Paul“ platscht planlos in ein tiefes Loch.
Dort sitzt es noch.

Hundehalter
Der Hundehalter Hubert H.
steht grübelnd vor dem Haufen da.
Ist das nun seines Hundes Haufen oder der vom Nachbarhund?
Der ist nämlich so rund,
sowohl der Haufen als auch der Hund.

Der Besserwisser
Am Besten ist es auf der Welt,
wenn er mal seine Klappe hält.
Noch besser für den ganzen Rest,
wenn er das Denken auch noch lässt.

Der freie Wille
Am Schlimmsten für den freien Willen,
sind Nachbarn, die im Garten grillen.

Tierische Schönheiten
Schöne Zähne, Augen, Beine
haben Haie, Kühe, Schweine.

Du sollst nicht Duschen gehn
Vom Himmel kommt heut nichts als Wasser,
das Duschen heute lass er.

One comment on “Nashorn und andere Gedichte

  1. schindelschwinger sagt:

    „dumm-aus-wäsche-guck“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.