Nackte Dachse

Hans, wir habe dich in den letzten Gesprächen als aufgeweckten, furchtlosen und selbstbewussten Menschen kennengelernt, als jemanden, der sich nicht scheut, auch einmal kompliziertere Wege zu gehen, um sein Ziel zu erreichen. Kannst du uns vielleicht Situationen schildern, in denen die Dinge nicht so klar waren, wie du sie uns darstellst, Situationen, die dich beunruhigt oder verunsichert haben?
Nö.
Komm Hans, sei nicht so. Wir erzählen das auch nicht weiter.
Ok. Morgens Duschen zum Beispiel verunsichert mich. Ich weiß manchmal nicht, ob ich mir die Füße schon gewaschen habe oder ob es vielleicht gar nicht not tut. Und Rasierpinsel. Die Sache mit den Rasierpinseln hat mich schon immer irritiert. Ist euch bekannt, dass die besten Rasierpinsel aus Frankreich kommen und aus Dachshaar sind? Ich stell mir das dann vor, wie das so ist in Frankreich in den Gegenden, wo sie die Rasierpinsel herstellen. Ich schlendere durch ein wunderschön abgelegenes Dorf in den Pyrenäen, klares Wasser, klare Luft, und plötzlich, aus heiterem Himmel, rast vor mir eine Horde nackter Dachse über die Straße. Auf Nachfrage erhalte ich zur Antwort, das seien die örtlichen Rasierpinsellieferanten und ob ich nicht einen kaufen wolle. Was sollte ich wohl mit einem nackten Dachs anfangen?
Hans?
Was mir sonst noch Angst macht? Der Gedanke beim Essen in einem vollbesetzten Restaurant zu Niesen. Für mich alleine niese ich ja recht gerne, aber da draußen vor all den Leuten mit vollem Mund? Vielen Dank. Außerdem verunsichert mich die Möglichkeit, dass ich ganz plötzlich vergesse, wie man Spaghetti schreibt. ‚Schuldigung, wissen Sie, wie man Spaghetti schreibt? Mit dem h vor dem a, nach dem g oder ganz ohne? Und selbstverständlich befürchte ich ständig, von einem rückwärts ausparkenden Auto überfahren zu werden. Nicht, dass ich paranoid bin, aber die Angst vor Meteoriteneinschlägen zwischen 12 und 13 Uhr Mittags an allen Tagen mit einem M im Namen, nimmt mich schon ganz schön mit. Am schlimmsten aber finde ich diese Schilder, die einen vor frisch gewischten Flächen warnen. Meine Güte, da könnte ich Stunden verbringen nur mit dem Gedanken: Umgehen oder Ignorieren? Und jedes Mal, egal wie ich mich entscheide, kommt dann dieser Mann mit dem Feudel, der hinter mir her wischt. Die Angst vor Feudeln ist, glaube ich, eine norddeutsche Besonderheit, im Süden kennt man keine Feudel, da heißen die Feudel Wischmopp. Deswegen fahre ich ja auch so gerne in den Süden, je weiter, desto besser. In Italien zum Beispiel könnte ich ohne Bedenken ein ganzes Jahr voll feudelangstbefreiter Lebensfreude verbringen, kein Mensch kann dort etwas mit Feudeln anfangen, mit ‚Si prega di avere un Feudel?‘ kommt man da nicht weit. Südamerikanische Pampashasen machen mir übrigens keine Angst. Da geh ich in den Zoo bei uns, völlig problemlos. Überall Pampashasen. Die sehen zwar aus wie Ratten auf Rehbeinen, aber was solls? Mir machen die keine Angst. Der Gedanke allerdings, nachts schweißgebadet aufzuwachen, weil ich wieder ganz böse von Untoten geträumt habe, macht mich wahnsinnig. Manchmal liege ich abends so lange mit aufgerissenen Augen wach, dass die Hubbel auf der Raufasertapete anfangen herumzukrabbeln. Und die versuche ich dann zu zählen. Bei ungefähr neunhundert Hubbeln halte ich mich dann selbst für bekloppt und genau in dem Moment klingelt der Wecker. Habe ich schon von meiner Phobie vor klingelnden Geräuschen erzählt? Oder Schluckauf? Clowns, Angst vor Clowns ist ja weit verbreitet, aber Angst vor dem hinteren Teil eines Dackels?
Danke vorerst, Hans, das genügt uns jetzt. Wir sind irgendwie noch bei den Dachsen. Nackte Dachse, Hans? Wie kommst du nur auf sowas?

2 comments on “Nackte Dachse

  1. Lieber Hans,
    wenn du das nächste Mal in den Pyrenäen bist, bring mir bitte einen nackten Dachs mit – so etwas muss ich einfach haben!

  2. schindelschwinger sagt:

    ..das will ich sehen, bruderherz. wenn du dann nen dachs fängst, sieht das wahrscheinlich in etwa so aus:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.