Quietscheentchen macht rüber

Wenn ich mich mit Quietscheentchen unterhalte, dann…
Moment, Hans. Du hast ein Quietscheentchen und das kann sprechen?
Selbstverständlich kann Quietscheentchen sprechen, warum sollte ich mich sonst mit ihm unterhalten?
Danke für die Aufklärung, Hans. Von unserer Seite aus ist alles klar, wir haben verstanden.
Wenn ich also meinen abendlichen Plausch mit Quietscheentchen halte, dann…
Worüber redet ihr denn so, Hans? Mehr privat oder eher beruflich?
Was soll ich denn bitte mit Quietscheentchen beruflich besprechen? Quietscheentchen ist mein Freund!
’schuldigung Hans, das hatten wir jetzt nicht gleich realisiert. Tut uns leid.
Also Quietscheentchen meinte neulich abends zu mir, es könne das jetzt alles nicht länger ertragen, es möchte sich noch einmal gründlich aussprechen und dann rüber machen. Ich habe daraufhin gemeint, dass…
Hans? Was ist denn dieses ‚alles‘, das dein Quietscheentchen nicht mehr ertragen kann? Und wo ist ‚rüber‘?
Quietscheentchen will nach Osten, ganz ganz weit nach Osten. Ganz ganz ganz weit.
Dann ist es wieder im Westen.
Genau das hab ich ihm auch gesagt. Irgendwann ist es wieder hier, nur von der anderen Seite eben. Aber das war ihm egal, Hauptsache erst mal weg. Wegen Wetter, Umweltverschmutzung, Gebührenanhebungen für Müll und Kita und wegen der allgemeinen Stimmungslage. Die sei so super unecht positiv.
Und warum will Quietscheentchen denn nun wirklich weg? Hat es Kummer oder Sorgen? Können wir helfen?
Quietscheentchen hat Liebeskummer, das habe ich jedenfalls so verstanden. Und irgendwas mit einem Frosch.
Ach wie süß, verliebt in einen Frosch.
Nee, so nicht, der Frosch ist der Rivale. Wie bei Romeo und Julia.
Äh, Hans? Von welchem Romeo und Julia sprichst du denn? Gibt’s da noch eins?
Ja, dieses mit Oh, Romeo! und Oh, Julia! und am Schluss sind alle tot.
Da stirbt aber kein Frosch.
Ach, hört doch auf. Natürlich spielt da ein Frosch mit. Denn küsst Julia dann. Weiß doch jeder. Na, jedenfalls hat Quietscheentchen sich wohl in einen Schraubenzieher verliebt, der angeblich eine Liaison mit diesem Frosch hat.
Und der Frosch heißt?
Dietmar. Ich weiß, ist ein seltsamer Name für einen Frosch, aber so ist es. Und nun ist Quietscheentchen weg.
Wie weg? Die ist schon auf dem Weg nach Osten? Wie weit ist sie denn gekommen? Hast du irgendeine Nachricht?
Leipzsch.
Leipzsch?
Leipzig, Hauptbahnhof, von da in den Zug nach Moskau über Berlin und Brest.
Das ist jetzt sehr weit Osten, Hans.
Das hab ich Quietscheentchen auch gesagt und gleich ein Paar Gummistiefel, Handschuhe und einen Taschenofen eingepackt.
Taschenofen hilft immer, Hans. Danke für das Gespräch und Gruß an Quietscheentchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.