Wünsche raus

Zum Abschluss des Jahres hauen wir jetzt noch ganz schnell ein paar Wünsche raus, was Hans?
Ja, machen wir.
Dann fang doch mal an. Was wünscht du dir fürs kommende Jahr?
Ich möchte mich intensiv um mein Hobby kümmern: Die Beobachtung des Kobaltmakis in freier Natur.
Madagaskar, Hans. Da sagen wir nur Madagaskar.
Ist klar, da kenn ich mich aus.
Das denken wir uns, Hans. Den Kobaltmaki, den kennen da alle, oder?
Ja, wie jetzt, macht ihr euch über mich lustig?
Das würden wir nie tun, Hans, zumindest nicht so, dass du das merkst. Aber Kobaltmaki, Hans? Willst du da nicht nochmal drüber nachdenken? Mal ganz genau, Hans?
Kobaltmaki. Klein. Glubschaugen. Joda.
Hans. Wie heißen diese kleinen Figuren aus dem Märchen, die, die immer irgendwas anstellen? Überleg mal.
Weihnachtselfen, Zwerge, Minimanager, Kobolde?
Sehr gut, Hans, eins davon passt schon. Und jetzt bringst du das mit deinem Wunsch fürs nächste Jahr zusammen.
Weihnachtszwerge beobachten auf Madagaskar? Das ist nicht euer Ernst. Minielfen ausspähen? Koboldemakis sammeln?
Fast, Hans, fast. Aber ok. Was hast du noch für Wünsche?
Nö, jetzt will ich nicht mehr.
Na, komm schon. Einen Wunsch hast du noch.
Einmal im Leben ein Kreuzworträtsel komplett lösen. Und Sudoku.
Sudoku, Hans. Was stellst du dir darunter vor?
Kämpfe, anstrengende Kämpfe im weißen Anzug, mit Tritten ans Schienbein und schwarzem Gürtel.
Das nennt sich Judo, Hans.
Ja genau, das meine ich. Und das ist in diesen Sudoku-Heften drin?
Hans, in den Sudoku-Heften ist Sudoku drin, draußen in der Welt macht man Judo.
Und Oregami und Peddingrohrflechten?
Ja, Hans. Auch das macht man da draußen.
Und Bungi-Jumpin?
Oh, mein Gott.
Und Flummi und Flauschi und Waschi und Wischi mit Moppi?
Sonst noch einen Wunsch, Hans?
Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen. Gulasch für alle und Happieness all over the World.
Hans, manche Menschen sind Vegetarier.
Ja, die auch. Die sollen sich auch Wohlgefallen.
Danke, Hans. Danke, dass du deine Wünsche mit uns geteilt hast.
Keine Wasserrohrbrüche, allzeit freie Sicht auf den Eifelturm und immer Kohle aufm Teller.
Oder Tassen im Schrank, Hans. Du hast nicht alle…
Grüne Seife. Für jeden ein Stück grüne Seife, ein Stück Fisch und immer einen Kiel Wasser über dem Boden. Das aber nur für Segler.
Hans?
Lammfellgefütterte Hausschuhe von ehemals glücklichen Lämmern.
Tschüs.
Ewig einen guten Gruß parat. Keine Wollmäuse und eine staubsaugerfreie Welt.
Schluss jetzt.
Immer das letzte Wort. Das wünsch ich mir. Immer das letzte Wort.
Sollst du haben, Hans.
Danke.

2 comments on “Wünsche raus

  1. Kay Hüttner sagt:

    Schön!!
    Gruß, Kiste

  2. Ich kann den Hans schon verstehen, possierliche Tierchen, diese Kobaltmakis – ich mag besonders ihre strahlenden Augen… 😉
    Vielen Dank noch einmal für Deine Grüße und Dir auch ein wundervolles neues Jahr!
    Liebe Grüße,
    Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.