Glücksmomente: Tee & Freebird

Das Glück liegt im feinen Unterschied zwischen grobkörnigem Zucker und feinem Salz, sagte jener Mann, der, nachdem er eine Woche durstend durch eine Wüste gewandert war, seine erste Tasse Tee trank und diese, ohne es zu wissen, mit Salz statt mit Zucker süßte. Dann übergab er sich (seinem Schicksal).

Soweit dazu. Ein anderes Thema, das Glückgefühle auslöst, ist die Erinnerung an ein Lied namens Freebird und die dazu passende Assoziation: Free Bört. Ich finde, Bört sollte freigelassen werden, genauso wie AiWeiWei und all die anderen. Außerdem gilt die Regel: Buy one Ernie and get one Bört free. (For those, who are not realy good englisch-understanders: Kauf einen Ernie und du kriegst einen Bert umsonst dazu.)

Weitere Glückmomente sind die Erinnerungen an Miss Piggy, an Bücher von, äh, jetzt fällt mir der Name nicht ein, na, der mit dem Bär im Beiwagen und diesem Hotel, sag doch auch mal was, Gisela. Jetzt mach ich hier die ganze Konversation alleine. Das geht doch nicht.

Bert Brecht.
Nee, der war das nicht.
Bert Kämpfert.
Der swingt.
Dann, weiß ich das auch nicht. Du immer mit deinen Ideen. Und wer ist denn überhaupt dieser Auweiaweia?
Gisela!
Hast ja recht. John Irving.
Der war’s, der war’s. Mann, kann ich mich darüber freuen…

One comment on “Glücksmomente: Tee & Freebird

  1. schindelschwinger sagt:

    …tut mir leid, einfach nicht groß genug! 😉
    here is one ernie and one bört for free:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.