Der Dollste

Hans! Meine Güte, wie siehst du denn aus?
Das? Das ist nichts weiter. Ich beschäftige mich im Moment ja mit Sartre und mit Gesichter machen.
Jean-Paul Sartre?
Äh, Moment. Ja, genau der, ich hatte seinen Vornamen jetzt nicht so parat.
„Zur Freiheit verurteilt.“
Äh, wie jetzt?
Hat er gesagt, der Sartre.
Oh, da bin ich wohl noch nicht hingekommen. Das ist ja interessant. Was soll das denn bedeuten?
Das fragen wir dich, Hans. Und was ist mit den Gesichtern? Warum machst du Gesichter?
Ich verstehe von dem Sartre ja nicht viel, der ist doch schon tot, oder?
Ja, wieso?
Na, dem hätte ich was erzählt. Zur Freiheit verurteilt, was soll das denn nun wieder. Und da mache ich eben Gesichter. Vorhin, beim Reinkommen, da ging es um das Geworfensein, und da habe ich das Eselsgesicht gemacht, das habt ihr bestimmt gemerkt.
Äh, jetzt irgendwie schon aber auch nicht direkt, Hans. Das sah eher nur wie eine Grimasse aus.
Ok, ich muss vielleicht noch üben. Aber Spiderman krieg ich ganz gut hin und den Hulk und Lois Lane.
Ja, klar. Spiderman trägt eine Maske, der Hulk ist grün und Lois Lane? Die Freundin von Supermann? Wie sieht das denn aus?
Soll ich mal? So und so. Super oder?
Klasse, Hans. Und was kannst du noch?
Das am-dollsten-auf-der-Welt-Pischen-müssen-Gesicht, cool, nicht?
Toll. Wirklich beeindruckend. Wann machst du denn dieses Gesicht?
Morgens, direkt nach dem Aufwachen.
Ach, danke Hans. Das tat mal wieder gut mit dir.

One comment on “Der Dollste

  1. Jetzt haste aber aufgestockt, Mensch – da muss ich mich gleich einmal durchklicken…
    Zur Freiheit verurteilt…
    😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.