Diät

Meine Diät beginnt morgens mit einem leeren Teller. Ich konzentriere mich, denke über mein Leben nach und trinke in kleinen Schlucken ein leckeres, lauwarmes Glas Wasser. Dann lege ich eine Haselnuss in die Mitte des Tellers und stelle mir vor, wie man daraus Nutella macht, wie Nutella aussieht, schmeckt, riecht, ob Nutella besser kalt oder warm schmeckt, wie viel Nutella man wohl an einem Stück essen kann, und ob Nutella schädlich für irgendwas am Gehirn ist. Anschließend versuche ich mental und dann mit Messer und Gabel die Schale der Haselnuss zu knacken. Das Frühstück entlässt mich entspannt und zufrieden in den neuen Tag.

Bis zum Mittag halte ich mich mit den Erinnerungen an frühere Vormittage am Leben, Vormittage, an denen ich auch mal das eine oder andere Fischbrötchen gegessen oder diese oder jene Currywurst verschlungen habe. Ab und zu lege ich mir ein Kopfkissen auf die Fensterbank und denke darüber nach, ob ich, wenn ich noch mehr abnehme, überhaupt noch zu sehen bin.

Mittags gibt es einen gedanklich warmen Toast mit einem halben Meter Belag oben drauf. Tatsächlich esse ich ein Salatblatt, von dem der Strunk und die Ränder entfernt wurden. Dazu gibt es kein Salz.

Nach dem Mittag schlafe ich mit einem Völlegefühl im Magen ein und dämmere drei Stunden apathisch vor mich hin. Alle halbe Stunde muss ich aufs Klo. Ich fühle mich sowas von entschlackt, so überaus entleert, wie eine Suppenterrine ohne Suppe aber mit Kelle.

Abends lange ich nochmals ordentlich zu. Ich esse einen Rinderbraten, dreißig Hot Dogs, zwölf in Öl gebratene und in Butter geschwenkte Riesengarnelen und eine Möhre. Mir geht es gut. Bis auf die Möhre war das Abendessen erstunken und erlogen. Ich bin so dünn, dass ich im Spiegel immer an mir vorbeigucke.

3 comments on “Diät

  1. schindelschwinger sagt:

    …für nutella gilt: nach dem öffnen zügig aufbrauchen!

  2. pii sagt:

    Ach du dickes Ei !

  3. schindelschwinger sagt:

    die plattdeutsche diät: die et ick und die et ick ok noch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.