Kleinkrieg.

Gisela, du hast die Post nicht mitgenommen.
Ach, tut mir leid, hab‘ ich vergessen.
Aber du hast gesagt, du nimmst die Post mit.
Ja, ich weiß, kann ja wohl nicht so schlimm sein.
Versprochen ist versprochen.
Meine Güte!
Na, macht nix.
Wieso macht das jetzt nichts?
Wegen der Wäsche im Trockner.
Sag nicht, die ist da immer noch drin?
Nee, jetzt nicht mehr. Aber als ich gesehen habe, dass du die Post nicht mitgenommen hast, habe ich die Wäsche extra lange im Trockner gelassen.
Das geht ja noch.
Und vorher habe ich einmal richtig doll reingepupst.
Äh, wie jetzt?
Tür auf, reingepupst, Tür zu. Eine Stunde gewartet, dann aufgehängt.
Günter! Der Trockner steht mindestens eins zwanzig hoch auf der Waschmaschine. Da kann man nicht einfach reinpupsen.
Leiter aus dem Keller geholt, Tür auf, reingepupst, Tür zu, Leiter wieder in Keller.
Mein Gott.
Du hast die Post nicht mitgenommen.
Mach ich nie wieder, ehrlich.

One comment on “Kleinkrieg.

  1. schindelschwinger sagt:

    dir hat wohl jemand ins gehirn gepupst 😉
    nen wäschetrockner…den hätte der vermeintliche dr. und kunstexperte in folgendem kleinen ausschnitt auch gut gebrauchen können:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.