Geistergeschichte.

Mein erster Geist war ein toter Iltis. Der lag bei uns im Garten. Mein Bruder meinte (schlau wie er war nach einem Blick in ein Tierkundebuch), das sei ein Marder. Ich verstand „Mörder“. Mein erster Geist war ein mördernder Iltis.

Der nächsten Geist begegnete mir im Traum. Es war Onkel Richard. Seltsamerweise hatte Onkel Richard in meinem Traum einen Hut auf und nannte sich Barton Balloon. Ein Ballongeist sozusagen.

Mein Lieblingsgeist ist der Geist der gegenwärtigen Weihnacht. Weihnachten ist doch sowieso irgendwie und immer.

Der neunte Geist meines Lebens war ein Idiot, der zehnte eine Heulsuse.

Ich möchte eines Tages als Kopfgeist zusammen mit dem Iltis auf einer Parkbank sitzen und Kinder erschrecken. Ich, nur Kopf mit Sonnenbrille, rufe: Buh! Der Iltis stinkt so vor sich hin.

3 comments on “Geistergeschichte.

  1. schindelschwinger sagt:

    ..hier kein toter iltis, sondern ein lässiger frosch. guckst du hier, vollkommen albern das:
    http://web.de/magazine/lifestyle/leben/15239504-laessigste-frosch-welt.html#.A1000112

  2. pii sagt:

    Na dieser Frosch ?!?
    Dem haben sie doch garantiert das Hinterteil mit Pattex bestrichen und ihn dann so hingesetzt – und die Hände auf die Oberschenkel geklebt. So natürlich macho mäßig kann doch gar kein Frosch von sich aus sitzen.
    Also ihr Brüder habt’s wirklich mit den Viechern ! Ich erinnere mich noch lebhaft an den Ausdruck grosser Freude in hinterlassenen Kommentaren zu Artikeln hier über Nacktmullen , Schlammschleimer und diverse andere widerliche Kreaturen.
    Und wenn sie ihm den Hintern mit Pattex bestrichen haben, dann war dafür nicht viel Platz, denn so ein Froschhinterteil ist ganz schön winzig, und ich frage mich warum der das Gleichgewicht nicht verliert oder schreit : “ macht mich looooos, das brennnnttt ! „

    1. schindelschwinger sagt:

      ..ordentlich brennen tät‘ es, wenn statt pattex „finalgon extra stark“ verwendet würde. aber das wäre dann wirklich tierquälerei. gehen wir mal davon aus, dass der frosch bloß ziemlich cool ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.