Hans. Symptome.

Ich stehe ja nie vor elf auf, außer Freitags, ist doch klar, oder?
Ganz klar, Hans.
Am Wochenende oder in der Woche wenn es schneit, regnet, die Müllmänner lärmen oder der Postbote kommt, schlafe ich auch schon mal länger. Je nachdem wie es gerade passt.
Ach.
Wenn ich wach werde, öffne ich immer zuerst das linke Auge, damit fühle ich mich einfach besser. Falls ich doch einmal mit rechts aufwache und zufällig in einen Spiegel gucke…
Ja, Hans?
…mache ich das Auge wieder zu und tue so, als wäre ich blind.
Sehr gute Idee das.
Ich huste übrigens immer morgens.
Mit dem linken Auge oder wie jetzt?
Nein, nein. Zuerst öffne ich das linke Auge, dann das rechte und dann kommt ein kurzer Husten. Soll ich mal?
Lieber nicht, Hans. Warum hustest du denn?
Wegen der Schildkröten, wenn ihr wisst, was ich meine.
Schildkröten?
Irgendwer hat mir erzählt, Schildkröten werden zu Kämmen verarbeitet und Haifischflossensuppe. Das muss ja nicht sein. Aus Protest huste ich.
Aber nur kurz?
Worauf ich eigentlich hinaus will…
Das würde uns auch interessieren, Hans, brennend.
…ist, das ich seit neuestem Symptome habe.
Symptome.
Ja, Hallos und solche Sachen.
Hallos?
Hallosinationen.
Ach das, Hans. Das must du nicht so ernst nehmen. Das kommt vom Schlafmangel.
Wirklich? Dann geh ich jetzt mal lieber ins Bett.
Tu das, Hans. Süße Hallos.

One comment on “Hans. Symptome.

  1. schindelschwinger sagt:

    hallos hans,
    versuche doch einmal, beginnend beim tränennasengang über das untere tränenröhrchen und schließlich aus dem unteren tränenpünktchen heraus gezielt stoßweise auszuhusten. das könnte dir dabei helfen, morgens beide augen aufzubekommen.
    macht 10 euro.
    vg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.